Produkte / Druckprozessoren

directJOBpro

Sie möchten drucken, der Drucker ist jedoch nicht angeschlossen, kann nicht über das Netzwerk erreicht werden oder befindet sich einfach nicht im Zugriffsbereich Ihrer Applikation? Die Dokumente werden an Ort A generiert, der Drucker steht an Ort B und kann nicht von der druckenden Applikation angesprochen werden? Kein Problem – drucken Sie einfach Ihre Dokumente als Roh-Datenstrom (RAW) in eine Datei und drucken diese mit Hilfe von directJOBpro an einem beliebigen anderen Ort auf einem Drucker aus! Sie benötigen keine weiteren Eingriffe in die Druckverarbeitung – einfach directJOBpro den Namen der Datei und den Namen des Druckers übergeben und schon werden Ihre Dokumente zu Papier gebracht oder z.B. durch directCONVERT-V5 eine elektronische Langzeitarchivierung im PDF-Format vorgenommen.

 

Sie möchten eine Analyse der Druckverarbeitung durchführen und haben dazu mit directPP-EtR eine Datei im EMF-Spool-Format generiert?

 

Bem: EMF-Spool-Dateien enthalten alle zu druckenden Informationen in einer Windows-eigenen Darstellung (GDI), sind jedoch noch nicht durch den beteiligten Druckertreiber in die jeweilige Druckersprache übersetzt worden und bieten somit einen guten Ansatz, eine Analyse der Druckdaten vorzunehmen.

 

Die EMF-Spool-Dateien sollen nun druckverarbeitet werden, z.B. mit Hilfe von directCONVERT-V5 in das PDF-Format konvertiert werden? Hierbei greift directJOBpro Ihnen unter die Arme – einfach Dateiname der EMF-Spool-Datei und den Namen des Druckers an directJOBpro übergeben und – fertig! Die EMF-Spool-Daten werden auf dem spezifizierten Drucker ausgeben.

 

Die Applikation integriert sich natürlich nahtlos in die Umgebungen der anderen Komponenten von Eurosoft und kann somit die Vorteile dieser Applikationen auch im vollem Umfang nutzen!